Innovationsfonds BSLB

Der ehemalige SVB und die EDK haben 2010 beschlossen, die noch offenen Abgeltungen der EDK an den SVB sowie den Erlös aus der Liquidation des SVB in einen Fonds zur Finanzierung von gesamtschweizerischen Innovationsprojekten im Bereich der Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung fliessen zu lassen.

Ziele

  • Der Innovationsfonds unterstützt innovative Projekte im Bereich BSLB finanziell.
  • Das SDBB führt das Sekretariat und die Administration des Fonds.

Ein Fonds für innovative Projekte

Es handelt sich dabei um gesamtschweizerische Projekte und Aktivitäten, die den Zielen und Aufgaben des ehemaligen SVB entsprechen (Art. 2. Statut SVB), d.h. in den folgenden drei Bereichen:

  • Information und Dokumentation: Information der Öffentlichkeit über Aufgabe und Angebot der Schul-, Berufs- und Laufbahnberatung; Schaffung von Arbeitsmitteln der Dokumentation und Information.
  • Ausbildung und Fortbildung der Fachkräfte der BSLB.
  • Verbandsakitvitäten im Bereich der Berufs- und Laufbahnberatung zur "Förderung des Ansehens des Berufsstandes".

Startkapital

Das Fondskapital beträgt zum Start des Fonds gut CHF 500‘000.-; es sind Beiträge bis 50 % der Projektaufwendungen mit einem Dach von ca. CHF 100‘000.- pro Jahr möglich.

Organisation

Die Vergabe der Beiträge wird durch eine Fondskommission aus Vertretungen der Verbundspartner (Bund, Kantone, OdA) wie der Sozialpartner (Arbeitgeber, Arbeitnehmer) vorgenommen; präsidiert wird die Kommission von Heinrich Summermatter, die Verwaltung obliegt dem SDBB.

Qualität

Die Fondskommission übernimmt unter Anwendung ihres Reglements die Verantwortung für die sachgemässe und unparteiische Behandlung der Gesuche.